Nov 08

Familie & Geschäft unter einem Hut bringen

Heute haben wir Kirsten Repp im Gespräch, die selbständig in der Finanzdienstleistungsbranche unterwegs ist und Familie und Geschäft unter einem Hut bringen möchte. Kirsten geht andere Wege und spricht über die Geburt ihres Kindes und welche Effekte dies auf eine Frau hat. Jetzt kurze Preview des Podcasts lesen.

abonniere-anschauen

Themen:

  • Erfahrungen für Frauen in der Finanzdienstleistung
  • Geburt des Kindes und die Auswirkungen
  • Hürden im Finanzdienstleistungsbereich für Frauen
  • Warum Kirsten im Bereich Finanzen unterwegs ist
  • Wie du die Familie und den Beruf zusammen unter einem Hut zu bringen kannst

 

 

kurze Preview


Matthias Lang: Jetzt bist du natürlich auch in einer typischen Männerdomäne unterwegs und das war ja auch, als du dort angefangen hast 2003 noch nicht so selbstverständlich, dass Frauen in dem Bereich selbständig arbeiten.

Welche Hürden und Barrieren wurden dir da in den Weg gelegt?

Kirsten Repp: Also ich habe die zu der Zeit erstmal so garnicht wahrgenommen. Für mich war das gar nicht so bewusst, dass ich mich als Frau in ein Haifischbecken begeben hab, wo nur Stechen und Beißen und Fressen, ja und ich muss schneller sein als der andere… das war mir damals nicht bewusst.

Wenn ich das Bewusstsein dazu gehabt hätte, hätte ich es wahrscheinlich gar nicht erst gemacht. Dann hätte ich mich wahrscheinlich einfach zurückgezogen, weil ich jemand bin, der nicht unbedingt im Vordergrund stehen möchte.

Aber irgendwo, was mich so angetrieben hat:

Ich möchte mehr Gerechtigkeit in dem Bereich haben und das war immer meine Triebfeder.

Natürlich habe ich auch viel um die Ohren und nach 4 Jahren Selbständigkeit habe ich fast… (weiter geht es im Podcast bei Minute 7:01) (Jetzt die komplette Folge anschauen – Anhör Zeit 20 Minuten)

Danke für deinen Besuch
Wir freuen uns, wenn Dir der Podcast gefallen hat. Bewerte den Podcast jetzt auf iTunes & co. , damit du auch andere Menschen glücklich machst.

Pin It on Pinterest

Shares